Wie lange kann man eine Katze alleine lassen?

Katzen sind selbständige und unabhängige Tiere. Im Gegensatz zu Hunden brauchen sie nicht ständig die menschliche Aufmerksamkeit. Daher können Katzen auch mal für eine längere Zeit alleine gelassen werden. Doch wie lange ist es okay, Katzen alleine zu lassen? In diesem Blogartikel werden wir uns mit dieser Frage beschäftigen und Tipps geben, wie man seine Katze am besten auf längere Abwesenheiten vorbereitet.

Die richtige Vorbereitung

Bevor man seine Katze alleine lässt, sollte man einige Vorkehrungen treffen, um ihr den Aufenthalt zu Hause so angenehm wie möglich zu machen. Dazu gehört zum Beispiel:

1. Futter und Wasser

Es ist wichtig, dass die Katze genug Futter und Wasser hat, um für die Zeit alleine gut versorgt zu sein. Hier kann man zum Beispiel Futter- und Wasserspender nutzen, welche kontinuierlich für Nachschub sorgen. Es können auch mehrere Futter- und Wassernäpfe in verschiedenen Räumen aufgestellt werden.

2. Katzentoilette

Die Katzentoilette sollte sauber und mit ausreichend Katzenstreu gefüllt sein. Wenn die Katze nicht gerne auf das gleiche Katzenklo geht, können auch hier mehrere Katzentoiletten an verschiedenen Orten aufgestellt werden.

3. Spielzeug und Ruheplätze

Damit sich deine Katze während der Zeit alleine auch wohlfühlt, kannst du ihr verschiedene Spielzeuge und gemütliche Kuschelplätze geben. Eine tolle Möglichkeit sind beispielsweise Katzenkratzbäume, die nicht nur zum Kratzen dienen, sondern auch mit einer erhöhten Plattform ausgestattet sind. So kann deine Katze ihre Umgebung stets im Auge behalten.

Zusätzlich können auch noch interaktive Spielsachen für eine sinnvolle Beschäftigung sorgen. Katzen sind neugierig und spielen gerne. So können sich ihre Instinkte auch mit viel Spaß ausleben. Hier solltest du auf die individuellen Vorlieben und Bedürfnisse deiner Katze eingehen und so das entsprechend die Spielzeuge auswählen.

Katzen lieben es, sich auf weiche Unterlagen zu legen und zu entspannen. Stelle deiner Katze mehrere Decken zur Verfügung, damit sie sich während deiner Abwesenheit rundum wohlfühlt.

4. Sicherheit

Es ist wichtig, dass die Wohnung katzensicher ist, bevor man die Katze alleine lässt. Dazu gehört zum Beispiel das Entfernen von gefährlichen Gegenständen oder das Schließen von Türen, hinter denen sich die Katze verletzen könnte.

Wie lange kann eine Katze alleine bleiben?

Die Dauer, die eine Katze alleine bleiben kann, hängt von mehreren Faktoren ab. Alter, Gesundheitszustand und die Persönlichkeit der Katze sind einige. Grundsätzlich sollte man aber versuchen, die Zeit alleine so kurz wie möglich zu halten - maximal 24 Stunden. Bei einer längeren Abwesenheitsdauer ist es angebracht, eine Person zu beauftragen, die sich um die Katze liebevoll kümmert.

Erwachsene Katzen

Erwachsene Katzen können in der Regel 8 - 12 Stunden alleine bleiben. Wenn man aber feststellt, dass die Katze gestresst oder unglücklich ist, sollte man die Zeit alleine verkürzen.

Ältere Katzen

Ältere Katzen sind oft nicht mehr so aktiv und brauchen weniger Aufmerksamkeit als jüngere Katzen. Sie können in der Regel 12-24 Stunden alleine bleiben, solange sie gesund sind und keine besonderen Bedürfnisse haben.

Kätzchen

Kätzchen sind noch sehr jung und benötigen dagegen viel Aufmerksamkeit und Fürsorge. Deshalb ist zu empfehlen, sie nicht länger als 4 - 6 Stunden alleine zu lassen. 

Tipps für längere Abwesenheiten

Wenn man für längere Zeit von Zuhause weg ist, sollte man sich um eine Betreuung der Katze kümmern. Das kann zum Beispiel eine Katzenpension oder ein vertrauenswürdiger Katzensitter sein. Hier sind einige Tipps, um die Abwesenheit der Katze so stressfrei wie möglich zu gestalten:

Probelauf

Bevor man für längere Zeit weg ist, kann man einen Probelauf machen und die Katze für einige Stunden alleine lassen. So kann man herausfinden, wie die Katze auf die Abwesenheit reagiert. Gegebenenfalls können dann Anpassungen vorgenommen werden.

Tägliche Betreuung

Wenn man jemanden beauftragt, sich um die Katze zu kümmern, sollte diese auch täglich alle Aufgaben erledigen. Hierzu gehören das Füttern der Katze, die Katzentoilette reinigen und etwas spielen.

Vertraute Umgebung

Die Betreuung einer Katze sollte idealerweise in der vertrauten Umgebung stattfinden. So fühlt sie sich sicher und muss nicht zusätzlich mit einer neuen Umgebung und fremden Menschen zurechtkommen.

Kontaktaufnahme

Auch ist es wichtig, dass man mit der Betreuungsperson stets in Kontakt bleibt. Denn so kann man beruhigt sein, dass auch alles in Ordnung ist. Sollten einmal Probleme auftreten, könnte dann auch schnell entsprechend reagiert werden.

Fazit:

Grundsätzlich können Katzen für eine kurze Zeit alleine gelassen werden, wenn man sie entsprechend vorbereitet und ihnen genug Futter, Wasser, Spielzeug und Kuschelplätze zur Verfügung stellt. Bei längeren Abwesenheiten sollte man sich jedoch um eine Betreuung der Katze kümmern. Mit den richtigen Vorkehrungen und einer vertrauenswürdigen Betreuungsperson kann man ein gutes Gefühl haben, dass die Katze auch bei längeren Abwesenheiten gut aufgehoben ist. 

Das könnte dich auch interessieren:

April 10, 2024

Die Europäisch Kurzhaar Katze: Eine charmante Begleiterin für KatzenliebhaberWillkommen, liebe Katzenfreunde! Heute möchte ich euch Weiterlesen

April 6, 2024

Bist du auf der Suche nach einem treuen Begleiter mit besonderem Charakter? Dann könnte die Weiterlesen

März 27, 2024

Stell dir vor, deine geliebte Katze verletzt sich plötzlich schwer und die Tierarztkosten sind enorm. Weiterlesen

März 24, 2024

Bist du auf der Suche nach einer Katzenrasse mit Geschichte und besonderem Charakter? Dann solltest Weiterlesen

März 9, 2024

Hallo liebe Katzenfreunde! Der Frühling steht vor der Tür und mit ihm erwacht nicht nur Weiterlesen

März 6, 2024

Katzen sind beliebte Haustiere und treue Begleiter, die uns Tag für Tag mit ihrer einzigartigen Weiterlesen

Newsletter!

Erhalte regelmäßig Tipps und Empfehlungen für das Leben mit deiner Katze, Infos zu neuen Blogbeiträgen und sichere dir exklusive Angebote.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

>