Zecke bei Katze entfernen, was zu beachten ist

Zecke bei Katze entfernen

Zecke bei Katze entfernen - So wird es richtig gemacht

Katzen, die nur in der Wohnung leben, haben meist kein Problem mit dem Befall von Zecken oder anderen Parasiten. Aber Katzen, die stets ihren Freigang genießen, bringen diese Blutsauger regelmäßig von ihren Streifzügen durch Wald und Wiesen mit nach Hause. Katzenhalter kennen das aus Erfahrung.

Katzen lassen sich das regelmäßige Absuchen auf den Befall von Zecken gern als zusätzliche Streicheleinheit gefallen. Doch wenn eine Zecke entfernt werden soll, ist die Katze nicht mehr so leicht davon zu überzeugen, hierbei auch still zu halten.

Wer eine Zecke bei seiner Katze entfernen möchte, sollte dies auch rasch nach dem Entdecken dieser Blutsauger tun, um mögliche Folgeerkrankungen vorzubeugen.
Wie Sie beim Entfernen der Zecke am besten vorgehen, zeigen Ihnen die folgenden Tipps.

Sie als Katzenhalter kennen ihr Tier am besten und wissen, wie Sie Ihre Katze beruhigen können, damit sie bei der Entfernung der Zecke auch still hält.

Hilfsmittel zum Entfernen einer Zecke

Wichtig : Entfernen Sie eine Zecke auf keinen Fall mit den bloßen Fingern oder Fingernägeln, denn so können Sie diese Blutsauger nicht richtig fassen.

Entfernen einer Zecke bei Katzen

Setzen Sie die Zeckenzange, Pinzette oder die Zeckenschlinge möglichst nah am Körper der Katze um die Zecke herum an. Anschließend ziehen Sie den Blutsauger gerade und in einem Zug heraus.

Wenn Sie Zecken bei einer Katze entfernen, sollten Sie den Parasiten niemals quetschen. 

So besteht die Gefahr, dass die Zecke den infizierten Speichel in die Wunde der Katze pumpt. Ebenso sollten Sie auf Nagellack, Klebstoff oder Ähnliches beim Entfernen der Zecke verzichten. Der Blutsauger könnte so seinen mit Krankheitserregern infizierten Speichel in die Wunde der Katze bringen.

Zeckenkopf bei der Katze entfernen

Trotz aller Vorsicht kann es dennoch vorkommen, dass beim Entfernen der Zecke der Zeckenkopf in der Haut stecken bleibt. Doch dies ist meist noch kein Grund zur Sorge. Versuchen Sie nachträglich, den Kopf der Zecke zu entfernen.

Gelingt Ihnen das nicht, heißt es abwarten, bis der Zeckenkopf von selbst herausfällt. Damit sich die Stelle nicht entzündet, sollten Sie sie sehr gut reinigen und desinfizieren.

Sollte Ihnen das nicht gelingen, sollten Sie abwarten. In den meisten Fällen löst sich der Zeckenkopf von selbst und fällt ab. Damit sich die Haut nicht entzündet, ist es ratsam, die Hautstelle gut zu reinigen und zu desinfizieren.

Beim Auftragen von Desinfektionsmitteln mit einem Tuch sollten Sie auch darauf achten, das dieses fusselfrei ist, damit keine weiteren Fremdkörper in die Wunde gelangen.

Tierarzt aufsuchen

Sollten Sie sich nicht zutrauen, eine Zecke selbst zu entfernen, so können Sie auch einen Tierarzt aufsuchen. Der Besuch beim Tierarzt ist auf jeden Fall dann notwendig, wenn Sie Rötungen oder Schwellungen auf der Haut Ihrer Katze feststellen. Der Tierarzt kann dann feststellen, ob in diesem Fall schon eine Infektion vorliegt und diese sodann auch behandeln.

//graizoah.com/afu.php?zoneid=3459601