Die Katze kratzt an der Tapete – Tipps zum abgewöhnen

Gründe, warum Katzen an Tapeten kratzen

Die Katze kratzt an der Tapete ... Um der Katze das Kratzen an der Tapete endgültig abzugewöhnen, braucht es sehr viel Geduld. Doch letztendlich ist es die Mühe wert und erspart jede Menge Ärger und eine frühzeitige Renovierung.

Katze kratzt an der Tapete

Zunächst ist erst einmal herauszufinden, was die Ursache für das Verhalten der Katze ist. Zum natürlichen Verhalten der Katze gehört auch das Krallenwetzen. Die Katze schärft und pflegt so ihre Krallen und markiert gleichzeitig ihr Revier. 

Einer Katze das Krallenwetzen ganz abzugewöhnen, ist unmöglich. Allerdings können Sie ihrer Katze verschiedene Möglichkeiten bieten, wo sie ihre Krallen schärfen kann.

Die häufigste Ursache dafür, dass Katzen an Tapeten kratzen, ist, dass die Katze einfach zu wenig andere Möglichkeiten zum Krallenwetzen hat.

Ist der Grund für das Verhalten zu wenige Kratzmöglichkeiten, so sollten sie ihre Wohnung dementsprechend aufrüsten. In jedem Zimmer mindestens eine Möglichkeit zum Kratzen in unterschiedlichen Varianten wäre optimal.

Kratzbäume oder Kratzbretter, welche man ganz einfach an der Wand befestigen kann, machen das Krallenschärfen für die Katze zum puren Vergnügen.

Hier ein paar Beispiele:

Tipp:

Zusätzlich können sie die Kratzmöglichkeiten auch noch mit Katzenminze einreiben, um es für die Katze noch interessanter zu machen.

Wenn Sie allerdings den Verdacht haben, dass ihre Katze aufgrund von Revierverhalten an den Tapeten kratzt, dann ist es ratsam, die Katze kastrieren zu lassen.

Katze kratzt an Tapete aus Langeweile

Sollte die Katze nur aus Langeweile an der Tapete kratzen, so kann man auch hier Abhilfe schaffen. Bieten sie ihrer Katze Intelligenzspielzeuge und verschiedene andere Spielmöglichkeiten an.

Wenn die Katze allein gehalten wird, dann ist es ratsam, über die Anschaffung einer Zweitkatze nachzudenken. Ihre Katze wird sich sicherlich freuen, künftig einen Spielkameraden zu haben.

Katze das Kratzen an Tapeten abgewöhnen

Sollte ihre Katze weiterhin an der Tapete kratzen, weil sie sich bereits schon lange daran gewöhnt hat, ist es nun an der Zeit, ihr das wieder abzugewöhnen. 

Die Katze wird es überhaupt nicht verstehen können, warum sie mit dem Kratzen an der Tapete plötzlich aufhören soll. Nun liegt es an ihnen, ihr das auch verständlich zu machen.

Hierbei sollten sie stets konsequent sein, aber niemals mit ihrer Katze schimpfen. Jedes mal, wenn ihre Katze wieder an der Tapete kratzt, folgt von ihnen ein strenges Wort: "NEIN!" Anschließend setzen sie ihre Katze vor ihr Kratzbrett oder auf den Kratzbaum, wo das Kratzen auch erwünscht ist.

Folgt die Katze ihren Anweisungen, nicht mehr an der Tapete zu kratzen oder stattdessen gleich den Kratzbaum nutzt, dann können sie sie auch ausgiebig loben.

Natürlich kann es eine Weile dauern, bis es die Katze endgültig verstanden hat, nicht mehr an der Tapete kratzen zu dürfen. Doch haben sie Geduld, denn die Mühe wird sich auf jeden all lohnen.

Leave a Comment:

Leave a Comment: