Die Katze trinkt nicht oder zu wenig

katze trinkt nicht

Warum trinken Katzen so wenig?

Einigen Katzen mögen frisches Wasser, andere hingegen bevorzugen eher abgestandenes. Wenn Katzen gar nicht mehr trinken oder nur sehr wenig, dann kann dies die Gesundheit der Katze beeinträchtigen.

Warum Katzen allgemein wenig trinken, hat den Ursprung in der afrikanischen Falbkatze. In der Wildnis sind diese Raubtiere in der Lage, ihren Flüssigkeitsbedarf über das Blut ihrer Beute zu decken.

Katzen, die nicht als Freigänger leben, sollten daher von ihren Haltern gut mit Wasser versorgt werden. Bekommt die Katze Nassfutter, so wird bereits ein Großteil des täglichen Flüssigkeitsbedarfs gedeckt. Katzen, die bei der Fütterung Trockenfutter bevorzugen, sollten auch ausreichend trinken.

Die Katze zum trinken animieren

1. Mehrere Wasserstellen in der Wohnung platzieren

Stehen in deiner Wohnung Futter- und Wassernapf dicht beieinander, so könnte dies ein Grund dafür sein, dass deine Katze das Trinken vernachlässigt. Viele Katzen trinken nicht gern da, wo sie fressen. 

Versuche, mehrere Wassernäpfe an verschiedenen Stellen in der Wohnung zu platzieren. Nun kannst du beobachten, ob deine Katze einen Stellplatz dieser Wassernäpfe bevorzugt. Zumal schadet es auch nicht, wenn die Katze mehrere Möglichkeiten zum Trinken hat. 

2. Der richtige Napf zum Trinken

Katzen mögen flache und breite Näpfe, damit ihre Schnurrhaare beim Trinken im Napf genügend Platz haben. Ein Napf, der nicht verrutscht, ist auch von Vorteil. Der Wassernapf sollte auch regelmäßig gründlich gereinigt werden, damit sich keine Keime bilden können.

3. Wasser frisch auffüllen

Wie wir bereits wissen, mögen einige  Katzen frisches Wasser und andere hingegen am liebsten abgestandenes. Da Katzen aber auch fließendes Wasser bevorzugen, so kann die Katze auch mit einem Trinkbrunnen zum Trinken animiert werden.

4. Chlorgehalt oder Geschmack im Wasser

Manche Katzen mögen kein Chlor im Wasser. So kannst du deiner Katze alternativ auch Regenwasser oder Mineralwasser anbieten. Um die Katze noch mehr zum Trinken zu animieren, so kann man dem Wasser auch etwas salzfreie Brühe untermischen.

5. Fließendes Wasser

Hat eine wild lebende Katze die Möglichkeit sich zu entscheiden, ob sie an einem fließenden oder stehenden Gewässer Wasser trinken möchte, so wird sie sich für das fließende Gewässer entscheiden. Die Wahrscheinlichkeit, dass ein stehendes Gewässer verunreinigt sein könnte, ist höher als bei einem fließenden Wasser. 

Auch du kannst deiner Katze fließendes Wasser zum Trinken anbieten, indem du einen Katzenbrunnen aufstellst. Diese werden von Katzen sehr gern genutzt, da hier das fließende Wasser die Katze zum Trinken animiert.