Mit Katzen sprechen: So kommunizierst du mit Deiner Katze

Wenn Katzen sprechen, so tun sie es mit Lauten und ihrer Körpersprache. Wer regelmäßig mit seiner Katze spricht, stärkt so die Bindung zwischen Mensch und Tier. Dabei Solltest du deine Katze genau beobachten, wie sie sich in bestimmten Situationen verhält. Denn nur so kannst du sie besser verstehen.

katzen sprechen

Kommunizieren Katzen untereinander mit ihren Artgenossen, so geschieht dies meist lautlos mit Gerüchen.

Katzensprache beobachten

Wer seine Katze verstehen möchte, sollte genau beobachten, welche Verhaltensweisen für sie charakteristisch sind und in welchen Situationen diese zur Anwendung kommen. Auf diese Weise kannst du die Zeichen der Katzensprache deuten lernen. 

Viele Zeichen der Katzensprache sind bei den meisten Katzen identisch. So zeigen das Fauchen und weit nach hinten angelegte Ohren der Katze eine Abwehrhaltung. Auch ein peitschender Schwanz einer Katze signalisiert äußerste Unruhe. Ein möglicher Angriff auf den Gegner könnte auch die Folge sein.

Mit welchen Worten kann ich mich am besten mit meiner Katze verständigen?

Wenn man mit Katzen kommuniziert, macht vor allen Dingen der Ton die Musik. Der Katze ist es eigentlich egal mit welchen Worten du sie rufst. Wichtig ist nur, dass der Tonfall freundlich ist. Die Katze prägt sich den freundlichen Klang deines Rufes ein und verbindet es mit der jeweilig folgenden Handlung.

Wird die Katze mit einem freundlichen Klang zur Fütterung gerufen, so prägt sie sich diese positive Handlung ein. In Sekunden wird sie dem Ruf folgen. Dabei solltest du auch stets dieselben Signalworte verwenden. Wähle hierbei Signalworte, die sich von anderen deutlich unterscheiden, damit auch die Katze diese eindeutig unterscheiden kann.